Skip to main content

Resilienz in der Familie

Resilienz in der Familie

Der einzig leichte Tag war … gestern. Wer denkt sich dies nicht oft am Ende des Tages, wenn die Wohnung wieder aufgeräumt, die Kinder im Bett und die letzten Überweisungen erledigt sind. Was schon vor der Coronakrise nicht leicht für Familien war, hat sich in den letzten beiden Jahren verschärft oft bis zum Rande der Erschöpfung und darüber hinaus.

Und trotz alledem gilt es auch in diesen Zeiten das Leben als Familie zu meistern, zusammenzuhalten und den Anforderungen im „Betrieb Familie“ gerecht zu werden ohne sich dabei völlig aufzugeben. Und doch ist festzustellen, dass die Familien müde geworden sind. Es braucht einen Neustart.

Mit unserem Seminar „Resilienz in der Familie“ wollen wir mit Ihnen lebensmutig Optimismus und Eigenverantwortung trainieren. Dazu gehört auch ein bisschen das Gefühl über der einen oder anderen Sache zu stehen und zu akzeptieren.
Lassen Sie sich bereichern.

 

Zielgruppe:

Familien mit Kindern von Kindergarten- bis Grundschulalter (3 – 10 Jahre). Herzlich Willkommen sind uns auch alle, die sich für das Seminar interessieren.

Leitung:

Christine Sollfrank

Referenten:

Markus Nickl
Sozialsekretär und Diözesansekretär in Weiden

Michaela Blattnig
Resilienztrainerin, Dipl. Sozialpädagogin

Sonja Gonschorek
Erzieherin

Einladung Familienbildungsseminar

Der Preis von 115 Euro gilt für die ganze Familie. Wenn Sie sich über die Homepage anmelden, schreiben Sie bitte alle Personen, die Sie anmelden wollen (auch sich selbst!) in das Kommentarfeld.

Zurück zur Übersicht

DETAILS

Freitag, 04 Nov. 2022
18:00 Uhr
Jugendbildungsstätte Waldmünchen Schlosshof 1 93449 Waldmünchen

ANMELDUNG

Tickets

€115,00

Anmeldungsinformationen